Kindheitstraumata 2017-07-14T16:44:05+00:00

Project Description

Kindheitstraumata

Belastende Erlebnisse in der Kindheit können lang andauernde negative Auswirkungen auf die Gesundheit und Lebensumstände bis hinein ins Erwachsenenalter haben. Körperliche Vernachlässigung und Gewalt, emotionale Vernachlässigung und Gewalt, Alkohol, das Beobachten häuslicher Gewalt, die seelische Erkrankung eines Elternteils und Konflikte zwischen den Eltern, Scheidung, sowie sexueller Missbrauch haben einen erheblichen Einfluss auf die physische, soziale, geistige und seelische Entwicklung des Kindes.

„In der Kindheit werden viele biologische Regelkreise und Prozesse geprägt, die Folgen für die lebenslange Gesundheit haben”, sagt Harald Gündel, Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Psychosomatische Medizin und Ärztliche Psychotherapie. Wissenschaftliche Untersuchungen zeigen, dass frühe traumatische Erlebnisse im wahrsten Sinne des Wortes “unter die Haut gehen und biologische Folgen haben, wenn auch mit zeitlicher Verzögerung”. Langzeitstudien deuten darauf hin, dass frühe Traumata Gesundheit und Status nachhaltig negativ beeinflussen.

Wenn Sie an den Folgen eines Kindheitstraumas leiden, sind Sie nicht allein. So hat sich z.B. innerhalb der DAK das Arbeitsunfähigkeitsvolumen aufgrund psychischer Erkrankungen in den letzten 20 Jahren mehr als verdreifacht, mit depressiven Episoden als drittwichtigster Einzeldiagnose bei Arbeitsunfähigkeit aufgestiegen (2016)

Wie funktioniert die Behandlung von Kindheitstraumata durch einen Diplom Psycholgen?

Meine Behandlung von Kindheitstraumata stützt sich auf eine Kombination von Verfahren, die gezielt alle verschiedenen Symptomebenen und Traumafolgen ansprechen und somit in der Lage sind, Ihr Trauma an der Wurzel aufzulösen und Ihnen wieder ein selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen.

Die Körperebene:

Da die erste Reaktion auf das traumatische Ereignis Ihrem Körper als Extremspannung abgespeichert wird, ist es grundlegend, dieses „Überlebensmuster“ wieder aus Ihrem Körper zu löschen. Dazu gibt es erprobte therapeutische Ansätze wie z.B. Somatic Experiencing oder Trauma Releasing Exercises. Hier wird im Prinzip die in Ihrem Körper angesammelte Spannung „weggezittert“, bzw. in sanften Dosen losgelassen, damit Ihr Körper wieder in seinen natürlichen entspannten Zustand zurückkehren kann. Verschiedene Entspannungs- und Atemübungen unterstützen Ihre Rückkehr in ein Gefühl der Ruhe und Sicherheit.

Die energetische Ebene:

Eine sanfte Traumatechnik, welche die emotionale Ladung des Traumas schrittweise auf ein unproblematisches, bzw.neutrales Erregungsnivieau senkt, ist EFT. Die „Emotional Freedom Technique (emotionale Freiheit Technik)“ ist eine energetische Therapie, welche auf einfache Weise energetische Blockaden aus den körpereigenen Meridianen löscht und dadurch die dahinterstehende emotionale Ladung auflöst. Mit EFT kann man oft schnell und sanft die Ursachen aller möglichen Symptome in Psyche und Körper auflösen. EFT ist für Sie leicht erlernbar und in Ihrem Alltag jederzeit einsetzbar.

Die seelische Ebene:

Mittels EMDR lernen Sie, belastende Gedächtnisinhalte, alte Muster, sowie negative Überzeugungen bezüglich Ihres Selbstkonzepts neu zu verarbeiten. EMDR basiert darauf, dass jeder Mensch über eine natürliche Fähigkeit zur Informationsverarbeitung verfügt, mittels dessen er belastende Erfahrungen verarbeiten kann. Unproblematische Erfahrungen werden im Gedächtnis gespeichert, indem sie sortiert und mit vorhandenen Gedächtnisinhalten verknüpft werden. Traumatische Erlebnisse werden im Gegensatz dazu nicht einfach in die normalen Lebensereignisse einsortiert, sondern mitsamt allen dazu gehörenden Sinneseindrücken und Gedanken separat gespeichert. Dann kann später alles, was an das Traumageschehen erinnert, dazu führen, dass die Betroffene das Gefühl hat, die Situation nochmals zu durchleben. Hilflosigkeit, Angst und körperliche Reaktionen wie Schwitzen, Zittern, Erstarrung, Atemnot und Herzrasen können die Folge sein.

Ziel einer EMDR Therapie ist deshalb, die Erinnerung an das Trauma wie eine ganz normale Erinnerung ins Gedächtnis einzusortieren. Die Betroffenen fühlen sich nicht mehr automatisch und ohnmächtig in die traumatische Situation zurückversetzt, sondern sie können diese Erinnerungen neutral wahrnehmen und effektiv damit umgehen.

Die geistige Ebene:

Visualisierungs- und Imaginationstechniken, die liebevolle Arbeit mit Ihrem inneren Kind, Reparenting (Ihr Kind neu“beeltern“), hypnotherapeutische ressourcenorientierte Arbeit, Techniken aus dem NLP wie Reframing oderTime Line zur Aktivierung von Ressourcen und die Etablierung eines sicheren Orts in Ihrem Inneren helfen Ihnen dabei, vom Opfer wieder zur Expertin Ihres Lebens zu werden.

METHODEN

VERHALTENSTHERAPIE
IMAGINATIVE VERFAHREN
NARRATIVE VERFAHREN
EMDR
SOMATIC EXPERIENCING
PSYCHOTRAUMATOLOGIE
EFT
GESCHÜTZTER RAUM
ENTSPANNUNGSTECHNIKEN

MEHR

ANFRAGEN

Vereinbaren Sie jetzt ein kostenloses Erstgespräch

Lernen Sie mich kennen und erfahren Sie mehr über Möglichkeiten, Verlauf und Dauer der Therapie.
ANFRAGEN